Nachhilfe fürs heimische Bildungssystem

Öffentlich, bürokratisch, unfair? Junge Lehrkräfte wollen nach ihrem Studium in den Schulen zu arbeiten. Das österreichische Bildungssystem arbeitet dabei aber gegen sie.

Guten Morgen!

Öffentlich, bürokratisch, unfair? Junge Lehrkräfte wollen nach ihrem Studium in den Schulen arbeiten. Das österreichische Bildungssystem arbeitet dabei aber gegen sie. Was sich dringend ändern muss, erfährst du im heutigen Morgenmoment von Katrin Kastenmeier.

#1 Möchtest du das teilen?

Kein Dienstvertrag, falsches Gehalt, unbezahlte Überstunden. Junge Lehrkräfte leiden bereits am Anfang ihrer Berufslaufbahn unter der österreichischen Bürokratie. Einzelfälle oder systematisches Problem? Katrin Kastenmeier hat sich die Geschichten genauer angeschaut.

#2 Hast du das gesehen?

Für die rund 430.000 Angestellten und Lehrlinge im österreichischen Handel laufen die Verhandlungen um Kollektivverträge weiter. Beschäftigte waren deshalb gestern auf der Straße, um zu protestieren. Wir haben uns am Wiener Schwedenplatz umgehört.

#3 Besser geht doch

China schafft die Wende beim Klimaschutz. Schon im kommenden Jahr sollen dort laut Prognosen die CO2-Emissionen sinken und die Zeichen stehen gut, dass das einen dauerhaften Trend einleitet. Hauptgrund: China investiert massiv in erneuerbare Energien aus Windkraftwerken und Solaranlagen. Das ist auch dringend notwendig: China ist heute für 30 Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich.

Im dritten Quartal 2023 stiegen die chinesischen Emissionen noch um fast 5 Prozent. Gleichzeitig wurden aber so viele Windkraft- und Solaranlagen installiert wie nie zuvor. Das neue Angebot an klimafreundlichem Strom ist größer als der steigende Strombedarf. China baut zwar auch viele neue Kohlekraftwerke, diese werden so aber trotzdem immer weniger gebraucht und eingesetzt. Die Wirtschaft des Landes investiert massiv in Fertigungskapazitäten für Elektrofahrzeuge, klimafreundliche Kraftwerke und Energiespeicher. Das hilft jetzt, immer weniger klimaschädliche Treibhausgase auszustoßen. 

#4 In eigener Sache

Unser Talkformat Diskutiere mit… geht in die nächste Runde. Diesmal könnt ihr mit der Klimaexpertin Barbara Schuster, über "Verteilungsaspekte der Klimakrise" diskutieren. Welcher Zusammenhang besteht zwischen übermäßiger Produktion von Treibhausgasen und der Verteilung von Vermögen? Warum braucht es leistbare und klimafreundliche Grundbedürfnisse?

Darüber und über eure Fragen diskutieren wir mit Barbara Schuster.
Wann: 29.11.2023; 18.00-19.00 Uhr
Wo: Online via Zoom – Die Einladung bekommt ihr per Mail zugeschickt.

Mehr von MOMENT.at

Komm gut durch den Mittwoch

Katrin

Unterstütze MOMENT.at

MOMENT.at arbeitet unabhängig von Parteien, Banken und Konzernen. Damit das möglich ist, brauchen wir die Hilfe möglichst vieler Menschen. Alle Möglichkeiten, uns zu unterstützen, findest du hier. Jeder Euro macht einen Unterschied. Danke!

Join the conversation

or to participate.